Zum Hauptinhalt springen
< Theateraufführung "Der kleine Prinz" bei uns zu Besuch
31.07.2019 14:57 Alter: 21 days

Musical 2019: Unterm Riff geht's rund


Ein echter Höhenflug war das diesjährige Musical der Grundschule Diepersdorf-Leinburg – und das obwohl die Handlung tief unter der Meeresoberfläche stattfand. 120 Chorkinder aus den zweiten, dritten und vierten Klassen sowie 23 Solisten zeigten die abenteuerliche und zugleich amüsante Geschichte von Flapo, der Flaschenpost und ihrem Bestreben, ihrer wichtigen Botschaft unter den Meeresbewohnern Gehör zu verschaffen. Zunächst sah es gar nicht gut aus, war doch Flapo an Land gespült worden. Aber Dank einer freundlichen Möwe ging Flapos Reise weiter. Dabei geriet die dringende Flaschenpost mitten in eine Meeres-Castingshow. Da kämpften der imposante Kugelfisch mit den bunten Papageienfischen, den stimmgewaltigen Glitzerinen und einer schrägen Hai-Gruppe um den Titel „Frutti di Mare“.

Hier bewiesen die Grundschulkinder, dass Diepersdorf-Leinburg zu Recht das Prädikat „Musikalische Grundschule“ trägt. Chor und Solisten gaben ihr Bestes, um eine hochkarätige Castingshow zu inszenieren.

Aber trotz der vielfältigen Showeinlagen plagte Flapo die Flaschenpost immer stärkeres „Bauchweh“. Sie musste dringend geöffnet werden, um ihre Nachricht verlesen zu lassen. Die beeindruckende Moräne half mit ihrer Weisheit weiter und schließlich waren es der Tintenfisch, dem es gelang, den Brief aus der Flasche zu angeln und der Doktorfisch, den Text zu entschlüsseln. Mit der Nachricht aber erreichte das Musical seinen Höhepunkt: Galt es doch, einen drohenden Vulkanausbruch und damit die Zerstörung des Riffs zu verhindern. Hier kam die schräge und durchaus zerstörerische Hai-Gruppe voll zur Geltung: Sie sägten ein Loch in den Vulkan und verhinderten das Unglück.

Ein echtes Happyend – wenn es doch immer so leicht wäre, aus brisanten Situationen den Dampf abzulassen!

Das Musical war aber nicht nur ein Ohrenschmaus und etwas fürs Herz, sondern beeindruckte auch optisch auf besondere Weise. Chorleiterin Anke Reiche war sowohl für das hervorragend einstudierte Stück als auch für die beeindruckenden Kostüme verantwortlich. Mit viel Kreativität und Charme war alles gestaltet: vom Quallenhut über das Hai- und Flaschenkostüm, bis hin zur toupierten Hochfrisur der Glitzerinen.

Nach den Ferien dürfen sich die künftigen Erstklässler an ihrem ersten Schultag darauf freuen, wenn es wieder heißt: Unterm Riff geht`s rund.